Scroll to the next section

Das Gesicht deines Diabetes

Von Selfies mit euren Familien und Haustieren über beeindruckende Naturspektakel bis hin zu sportlichen Höhepunkten - ihr habt uns gezeigt, wie vielfältig die Gesichter des Diabetes sind und dass ihr mit eurem Diabetes zu 100 Prozent im Leben steht.

Vielen Dank für euer Interesse und eure Teilnahme an #100ProzentIch! Jens Ungerechts ist der Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs.

Jens Ungerechts – „Der Diabetes ist ein Teil von mir“

„Der Diabetes muss keine große Einschränkung im Leben bedeuten“, davon ist Jens Ungerechts überzeugt. Er steht gemeinsam mit seinem Diabetes zu 100 Prozent im Leben – klar, dass er beim Foto- und Videowettbewerb #100ProzentIch sofort dabei war. Unter dem Motto der Aktion „Das Gesicht deines Diabetes“ zeigt er, dass (Reise-)Abenteuer auch mit der Stoffwechselstörung möglich sind. „Das Gesicht meines Diabetes ist immer optimistisch. In den Bildern von meinen Reisen erkenne ich, dass ich mit ihm fast problemlos alles machen kann, was ich möchte“, erklärt Jens. „So bin ich auch zur Hobbyfotografie gekommen: Unterwegs halte ich fest, was ich mit dem Diabetes erlebt habe, und nehme den Urlaub quasi mit nach Hause. Durch #100ProzentIch möchte ich nun andere Menschen mit Diabetes motivieren, einfach mal rauszugehen und sich nicht einschränken zu lassen.“ Die Diagnose Typ-1 Diabetes erhielt der heute 25-Jährige bereits vor fast 20 Jahren, im Kindesalter. Obwohl das ein harter Einschnitt war, sieht Jens darin rückblickend auch eine Chance für den Umgang mit seinem Diabetes: „Ich glaube, die frühe Diagnose war gut, um die Erkrankung leichter zu verarbeiten. Von meinen Eltern und meinen Ärzten habe ich dabei sehr viel Unterstützung erhalten und dadurch, dass ich quasi von Kindesbeinen an mit dem Diabetes aufgewachsen bin, kann ich mir ein Leben ohne ihn kaum noch vorstellen. Der Diabetes gehört einfach zu mir.“

  

Freie Fahrt – egal, wohin

Einschränken lässt sich Jens deshalb auch auf Reisen nicht: „Abenteuer heißt für mich, unterwegs zu sein und neue Länder zu entdecken“, erzählt er. Seine letzte große Reise führte den Nordrhein-Westfalen aus Heinsberg nach Norwegen. Wer jetzt skandinavische Trend-Hotels oder gemütliche Holzhütten mit knisterndem Kaminfeuer im Sinn hat – weit gefehlt. Mit VW-Bulli, Anhänger und Zelten ging es für Jens und seine Freunde quer durchs Land. Und der Diabetes? Der war beim Roadtrip natürlich mit an Bord. „Klar, ich muss aufpassen und einige Dinge beachten, über die sich andere Menschen keine Gedanken machen müssen. Das ist manchmal umständlich, aber mit der richtigen Vorbereitung und ein bisschen Disziplin ist das kein Problem“, berichtet Jens. „Zum Glück hat sich auch die Technik in den letzten Jahren so stark verbessert, dass der Diabetes für mich auf Reisen keine Hürde darstellt.“ Neben einem Continuous Glucose Monitoring (CGM)-System und einer Insulinpumpe nutzt er das Contour® Next Link Blutzuckermesssystem (BZMS) von Ascensia Diabetes Care. Auf dessen besonders hohe Messgenauigkeit kann sich Jens stets verlassen: „Wenn ich unterwegs bin, checke ich meinen Blutzucker häufiger manuell. Mein BZMS gibt mir dafür die nötige Sicherheit – stimmen die Werte, bin ich auch bereit für das nächste Abenteuer“.

   

Mit Diabetes durchstarten – auch beruflich

Dass sich Jens mit seinem Diabetes gut arrangiert hat, zeigt auch sein Berufswunsch: Er möchte andere Menschen mit Diabetes im Umgang mit ihrer Erkrankung unterstützen – ob in der Beratung, im Vertrieb oder in der Entwicklung neuer Therapielösungen. „Auch wenn Diabetes keine schöne Diagnose ist, kann ich darin viel Positives sehen. So ist mir zum Beispiel die Studien- und Berufswahl ziemlich leicht gefallen und ich habe über den Diabetes viele meiner Freunde und Bekannten kennengelernt“, erklärt er. Sein Studium im Bereich Biomedical Engineering an der Fachhochschule Aachen/Jülich hat Jens gerade erfolgreich abgeschlossen. Bevor er dann bald in die Berufswelt startet, soll es erst noch einmal auf Reisen gehen. Wohin, steht noch nicht fest, aber eines ist für Jens jetzt schon klar: „Ich suche mir ein Land aus, das mich interessiert – mein Diabetes muss sich dann den Gegebenheiten vor Ort anpassen!“

 

Wer wählt den Gewinner aus? Mehr zu unserem Expertenboard erfährst du hier!

Ihr seid #100ProzentIch!

The company that brings you Contour® products has a new name. Introducing Ascensia Diabetes Care